Karnickelfutter// Rüblikuchen

Karottenkuchen

Bald ist Ostern! Und das bedeutet essenstechnisch: tagelange Brunchorgien, Frühstückeinladungen die bis in die Nacht dauern und jede Menge gutes Essen. Und da muss man natürlich auch was beisteuern. Aber was? In einer Zeit, wo um jeder Ecke ein Diätvollführer herumlungert, kann man mit einer sahnigen Schwarzwälderkirschtorte manchmal alleine auf seinem Kuchen sitzen bleiben (bitte nicht hinsetzen, wenn ihr noch euer neues Osternkleid anhabt. Außer euer Osterdresscode lautet Nacktheit!). Zum Glück habt ihr ja FashionFutter! Wir präsentieren euch einen Kuchen, der supersaftig ist UND relativ fettarm! Weil auch Hasen nicht nur Salat essen wollen. Ran an den Speck und ordentlich losgespachtelt!

Zutaten/

  • 140g Zucker
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 200g Möhren
  • 3 Eier
  • Zitronensaft
  • 40g Mehl
  • 1TL Rum
  • 3TL Backpulver
  • Salz

Zubereitung/

Die Karotten raspeln. Die Eier trennen und die Eigelbe (?) mit dem Zucker aufschlagen. Den Zitronensaft zusammen mit den Mandeln, den Karottenraspeln, dem Mehl, einer Prise Salz, dem Backpulver und dem Rum vermischen.

Das Eiweiß schaumig schlagen und unterheben.

In einer runden Form für 165Grad 25 bis 30min backen.

Karottenkuchen

Rüblitorte

Als Dekoration eignen sich sehr gut kleine Marzipankarotten und eine Schicht Zuckerguss!

Advertisements

Let's talk a bit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s